Praxis Dr. Regina Beverungen

Willkommen in der Hausarztpraxis Dr. Regina Beverungen in Lüchtringen

aktuelle Informationen des RKI zur Impfung gegen Covid-19 hier

zum Ablauf in NRW: hier

Corona-Impfung: Terminvergabe beginnt am 25.1.

Nach den Corona-Impfungen in den Alten- und Pflegeheimen über die mobilen Teams startet bald auch die Arbeit in den 27 Impfzentren in Westfalen-Lippe: Laut NRW- Gesundheitsministerium wird es in ganz Nordrhein-Westfalen am 1. Februar soweit sein.
Geimpft werden hier zunächst Bürgerinnen und Bürger, die 80 Jahre oder älter sind und einen Termin vereinbart haben. Die Kommunen werden im Auftrag von Karl-Josef Laumann, NRW-Gesundheitsminister, in den nächsten Tagen ein Informationsschreiben an die mehr als 300.000 Impfberechtigten in Westfalen- Lippe verschicken.

Die Terminvergabe erfolgt online und telefonisch ab Montag, 25. Januar, 8 Uhr:

In Westfalen-Lippe können impfberechtigte Bürger online unter www.116117.de einen Termin vereinbaren. Darüber hinaus wird auch eine telefonische Terminvergabe unter den kostenfreien Telefonnummern 116 117 sowie ausschließlich in Westfalen-Lippe auch unter 0800 116 117 02 möglich sein.
Wichtig: Es sind zunächst ausschließlich diejenigen Bürger berechtigt einen Termin zu vereinbaren, die das Informationsschreiben erhalten haben! Eine Terminvergabe vor dem 25. Januar findet nicht statt, es gibt auch keine Wartelisten!

„Um es noch einmal klar und deutlich zu sagen: Wir können nur so viele Termine vergeben, wie Impfstoff da ist – und dieser ist im Moment begrenzt. Das sollte aber nicht zu Frust oder gar Verunsicherung unter den Bürgerinnen und Bürgern führen. Jeder, der möchte, wird geimpft – nur eben nicht alle auf einmal. Es ist wichtig, dass die Menschen bei allem Enthusiasmus, der durch die zugelassenen Impfstoffe in der Gesellschaft entstanden ist, realistisch bleiben“, erklärt der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), Dr. Dirk Spelmeyer, Dr. Volker Schrage und Thomas Müller. Spelmeyer, Schrage und Müller appellieren zudem an die Bürger, umsichtig und geduldig zu bleiben. „Ärzte, medizinisches Fachpersonal, die Pflegeheime, die Verwaltungsmitarbeiter und alle weiteren Beteiligten: Wir alle tun unser Bestes, um einen reibungslosen und vor allem schnellen Ablauf der Impfungen zu ermöglichen. Wir alle müssen aber auch jeden Tag mit neuen Informationen und Entwicklungen umgehen, sie einsortieren und unser Handeln anpassen. Es stellen sich viele Fragen, aber nicht zu jeder Frage gibt es schon Antworten. Wann jemand einen Termin bekommt, wann die weiteren priorisierten Personengruppen dran sind, welcher Impfstoff verimpft wird – all diese Fragen hängen in erster Linie von einem Faktor ab: Der Impfstoffverfügbarkeit. Wir sind zuversichtlich, dass uns in den nächsten Wochen zunehmend mehr Impfdosen zur Verfügung stehen werden, sodass auch immer mehr Menschen geimpft werden können.“

Wer sich gegen das Coronavirus in einem Impfzentrum impfen lassen möchte, muss folgende Vorgehensweise und Hinweise beachten:

Terminvereinbarung:

Wer geimpft werden möchte, muss impfberechtigt sein. In der ersten Phase sind dies Personen, die 80 Jahre oder älter sind. Eine Impfung ist nur mit Termin möglich. Die Terminvergabe erfolgt in Westfalen-Lippe ab 25. Januar zum einen online unter www.116117.de . Darüber hinaus werden Termine auch unter den kostenfreien Telefonnummern 116 117 und ausschließlich in Westfalen-Lippe auch unter 0800 116 117 02 (täglich von 8 bis 22 Uhr) vergeben. Halten Sie am besten Stift und Papier bereit, um den Termin und ggfs. weitere Informationen zu notieren. Die Terminvereinbarung können auch Angehörige oder Vertrauenspersonen übernehmen. Um einen vollständigen Impfschutz zu gewährleisten, wird neben dem Termin für die Erstimpfung auch ein weiterer Termin für die zweite Schutzimpfung vereinbart.

Wichtig: Zu Beginn kann es aufgrund der großen Nachfrage zu längeren Wartezeiten am Telefon kommen. Bitte haben Sie Geduld.

Die Kapazitäten der Impfzentren werden der äußerst dynamischen Entwicklung bei der Impfstoffzulassung und –produktion angepasst und nach und nach ausgeweitet – abhängig vor allem von den zur Verfügung stehenden Impfstoffmengen.

Im Impfzentrum:

In Westfalen-Lippe gibt es 27 Impfzentren, eins in jedem Kreis bzw. kreisfreien Stadt. Die genauen Standorte finden Bürger unter www.corona-kvwl.de Im Impfzentrum wird zunächst die Impfberechtigung überprüft. Dies erfolgt bei den Senioren mittels Personalausweis. Neben dem Ausweis sollten Bürger auch ihre elektronische Gesundheitskarte (Krankenkassenkarte) und ihren Impfpass mitbringen. Außerdem sollten sie unbedingt einen Mund-Nasen- Schutz tragen, denn auch im Impfzentrum gelten die allgemeinen Hygienevorschriften während der Corona-Pandemie.

Bevor es mit der Impfung losgeht, erhalten die Impflinge die Möglichkeit, sich noch einmal ausführlich über die Impfung zu informieren und sich von einem Arzt beraten zu lassen. Die Impfung wird dann von einem Arzt oder medizinisch geschultem Personal durchgeführt. Anschließend können die Bürger noch ca. 30 Minuten zur Nachbeobachtung im Impfzentrum verbleiben. Die Impfung wird in den Impfpass eingetragen, sollte dieser nicht vorhanden sein, erhalten die Bürger eine Impfbescheinigung.

Die zweite Schutzimpfung erfolgt nach ca. drei Wochen und ist notwendig, damit der Impfstoff seine volle Wirksamkeit erhält. Die zweite Impfung findet ebenfalls im Impfzentrum statt und läuft genau wie die erste Impfung ab.

Bürgertelefon Corona-Schutzimpfung: 0211 9119 1001 oder e-Mail corona@nrw.de

Zu Ihrem und unserem Schutz: bitte kommen Sie nicht ohne Termin bzw. ohne vorher angerufen zu haben, in die Praxis….
Wir haben eine Infektsprechstunde eingerichtet, zu dieser werden Sie dann einbestellt.

aktuelle Infos zu SARS-Covid-19:
Sie möchten sich testen lassen? —> Nur mit vorheriger Anmeldung zur Terminabsprache.

Link zu unabhängigen Patienten - Informationen

Jetzt Defibrillator zur Notfall-Nutzung für Alle —> Standort: Voraum Sparkassen-Filiale Westfalenstraße in Lüchtringen

Keine Angst vor der Anwendung. Man kann nichts falsch machen.

Link zum Video Laien-Reanimation

Link zum Video Laien-Reanimation mit Defibrillator

Sprechstunden

Montag 8:00 - 11:00 Uhr und 16:00 - 18:30 Uhr
Dienstag 8:00 - 11:00 Uhr
Mittwoch 8:00 - 11:00 Uhr
Donnerstag 8:00 - 11:00 Uhr und 16:00 - 18:30 Uhr
Freitag 8:00 - 11:00 Uhr

Damit es für Sie schneller geht: rufen Sie uns bitte vorher an, wenn Sie akut erkrankt sind…Akutsprechstunde gleich um 8 Uhr oder Sie benötigen mehr Zeit, dann vereinbaren Sie einen Termin.

Akutsprechstunde: Krankheiten lassen sich nicht planen. Deshalb haben wir für die ”Erkrankungen des Alltags” in unserem Terminkalender ausreichend Zeit freigehalten! Erscheinen Sie gleich um 8 Uhr oder rufen Sie uns am Morgen bis 9 Uhr an. Wir nennen Ihnen dann einen günstigen Zeitpunkt, zu dem Sie mit geringer Wartezeit behandelt werden können.

Terminsprechstunde: Wir möchten uns Zeit für Sie und Ihre individuelle Betreuung nehmen. Das klappt nur, wenn wir die Behandlungszeit planen können. Daher bitten wir Sie um eine vorherige telefonische oder persönliche Terminvereinbarung!

Übrigens: Terminpatienten haben in unserer Praxis Vorrang.

Videosprechstunde: Für uns bekannte Patienten, besteht die Möglichkeit einer Videosprechstunde.

Vereinbaren Sie einen Termin telefonisch unter 0 52 71 97 400

oder online

Link zum Online-Terminkalender

Patienten ohne Termin müssen mit längeren Wartezeiten rechnen. Notfallbehandlung jederzeit!
Hausbesuch auf Anforderung nach telefonischer Absprache.

kassenärztlicher Notdienst-Tel.: 116 117

Sprechzeiten der zentralen Notfallpraxis am Krankenhaus in Höxter:
Mittwoch und Freitag von 13.00-22.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage von 8.00-22.00 Uhr

Rettungsdienst: 112

Aktuelle Infos

PJ-Student

Bis mitte April arbeitet Nikolai Dürbaum, gebürtig aus Düren, wohnhaft in Mühlenberg in unserer Praxis. Das PJ (Praktische Jahr) abslovieren die Studierenden kurz vor dem 3. Staatsexamen jeweils 4 Monate in den Fächern Innere Medizin, Chirurgie und einem Wahlfach. Wir sind froh, dass Nikolai das Wahlfach Allgemeinmedizin und unsere Praxis gewählt hat.

Videosprechstunde

Ich biete jetzt die Videosprechstunde an: Sie benötigen einen Rechner, PC, Laptop, Smartphone oder Tablet mit Mikrofon und Kamera, außerdem eine Internetverbindung. Einwahl frühestens 2 Stunden vor Beginn der Sprechstunde möglich. Eine genaue Anleitung finden Sie unten…

Akutbehandlungen ohne Termin - Wir sind da! Bitte rufen Sie vorher kurz an, wenn Sie kommen wollen, damit wir die Abläufe besser koordinieren können…

für die Einhaltung kurzer Wartezeiten können Sie, liebe Patienten, einen wesentlichen Beitrag leisten:

» Kurze Mitteilung über den Anlass Ihres Arztbesuches.

» Rechtzeitiges Absagen von Terminen, die nicht wahrgenommen werden können.

Reguläre Terminsprechstunde

» Hier garantieren wir Ihnen eine Terminvergabe bei der Ärztin Ihrer Wahl und nehmen uns die Zeit für geplante Behandlungen und Untersuchungen.

Notfallsprechstunde

» Wir gewährleisten eine zeitnahe Behandlung akut auftretender Beschwerden noch am gleichen Tag.

» Wir konzentrieren uns ausschließlich auf das akute Problem.

» Die Wahl einer Ärztin ist in der Akutsprechstunde aus organisatorischen Gründen nicht immer möglich.

Die auf dieser Website angegebenen Informationen dienen zur Unterstützung und allgemeinen Information für unsere Patienten und nicht als Ersatz für die persönliche Beratung. Medizinische Fragen sollten mit dem Praxisteam besprochen werden.

Rezept- & Überweisungsservice Tel.: 0 52 71 / 97 40 20
Schnell und einfach zum Rezept
Um Ihre Wartezeiten an der Rezeption zu verkürzen, haben wir für Sie einen zusätzlichen Service eingerichtet: Das 24-Stunden-Rezepttelefon

 freie Leitung

 Erreichbarkeit rund um die Uhr

 keine Wartezeiten

Und so funktioniert es

  1. Legen Sie die Medikamente zurecht, die Sie bestellen wollen

  2. Wählen Sie (05271) 97 40 20

  3. Es meldet sich ein Anrufbeantworter.

Nach der Ansage sprechen Sie bitte langsam und deutlich

 Ihren Vor- und Nachnamen

 Ihr Geburtsdatum

dann
- bei einem Rezeptwunsch

 der genaue Medikamentenname, Wirkstärke und Packungsgröße

  • bei einem Überweisungswunsch

 Fachrichtung des Arztes (z.B. Augenarzt) und Grund/Anlass der Überweisung (z.B. DMP Diabetes)

Am nächsten Werk-Tag ab 11.00 wartet Ihr Rezept unterschrieben auf Sie.
Zum Abholen bringen Sie bitte immer Ihre Versichertenkarte mit.
Sollten Sie uns andere Mitteilungen zukommen lassen wollen, die keinen Rückruf erforderlich machen (z.B. Terminabsagen), können Sie diese Nachrichten ebenfalls auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.
Zu Ihrem Schutz wird jede Verordnung auf medizinische Richtigkeit geprüft. Darüber hinaus sind wir (wie jeder Vertragsarzt) verpflichtet, zu prüfen, ob die Arzneimittel-Richtlinien verletzt werden. Eine “automatische”, ungeprüfte Verordnung erfolgt in keinem Fall.

Außerdem die Datenschutz-Information und die Einwilligung für Patienten als pdf.

Praxis geschlossen:

15. bis 19. Februar 2021

29. März bis 01. April 2021

19. Juli bis 06. August 2021

05. bis 19. November 2021

Vertretung

Dr. Michael Stoltz / Dr.Eva Raddatz
Hohehäuser Str. 25
Fürstenau
Tel.: 0 52 77 / 95 89 0

Dr. Albrecht Becher
Johannes-Prior-Str. 3
Stahle
Tel.: 0 55 31 / 12 00 12

Dr. Jörg Wohner
An der Kiliani Kirche 14
Höxter
Tel.: 0 52 71 / 9 75 90

Dr. Uwe Albrecht
In der Woort 6
Ottbergen
Tel.: 0 52 75 / 685

Praxisinformation

Die aktuelle Inormation für neue Patienten finden sie hier.

Für spezielle Informationen zu Reiseimpfungen und Beratung vereinbaren Sie bitte einen Termin. Damit wir die Beratung vorbereiten können, füllen Sie unbedingt vorher beiliegenden Fragebogen “Dokumentation Reisemedizin” aus und bringen Sie ihn in die Praxis oder senden Sie ihn per Mail an uns. Danke

Kontakt

Praxis
Dr. med. Regina Beverungen
Lambertweg 6
37671 Höxter - Lüchtringen

Telefon: 0 52 71 97 400
Telefax: 0 52 71 97 40 40

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht täglich die Mailbox abfragen und keine Beratung fremder Personen per e-Mail durchführen. Die Berufsordnung der Ärztekammer Westfalen-Lippe (§7 Abs.4) untersagt die individuelle Beratung von Patienten, die der Ärztin/dem Arzt nicht persönlich bekannt sind. Wenn Sie eine Beratung wünschen, empfehlen wir Ihnen, einen Termin zu vereinbaren bzw. unsere Sprechstunde aufzusuchen.

e-Mail: mail@dr-beverungen.de

Zuletzt aktualisiert: 01.01.2020

Überweisung

Eine Überweisung dient dazu, bestimmte Untersuchungen und Behandlungen oder die Klärung einer Frage bei Spezialisten in Auftrag zu geben. Daher gibt es Überweisungen nicht auf Wunsch, sondern nur dann, wenn der Arzt dies für notwendig hält. Untersuchung und Gespräch VOR Ausstellung einer Überweisung helfen, unnötige Arztbesuche zu reduzieren, Wartezeiten zu verkürzen und den richtigen Spezialisten für Ihr Anliegen zu finden.

Sie können einen Spezialisten auch OHNE Überweisung aufsuchen, allerdings erhalten wir dann auch keine Informationen über die Untersuchungsergebnisse.

Bitte bedenken Sie: Wir können unsere hausärztliche Funktion nur wahrnehmen, wenn wir alle Befunde kennen. Sind später Versicherungs-, Reha- oder Rentenanfragen zu bearbeiten, können wir nur korrekt Auskunft geben, wenn wir alle Befunde haben. Deswegen empfehlen wir grundsätzlich, eine Überweisung aus der Praxis zu holen.

Termine

Lange Wartezeiten sind für alle Beteiligten ärgerlich. Dabei können sie vermieden werden. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihren Arztbesuch. Sie müssen dann nicht lange warten und wir können ausreichend Zeit für Ihre Anliegen einplanen. Ohne Terminvereinbarung müssen Sie unter Umständen lange Wartezeiten einplanen und wir können dann nur kurz dringend Notwendiges besprechen; es ist dann keine Zeit für ausführliche Untersuchungen oder Klärung sämtlicher vorgetragener Beschwerden. Ohne vorherige Terminvereinbarung können wir nur das Nötigste klären. Bitte berücksichtigen Sie, dass Patienten, die ohne Termin zu planbaren Konsultationen erscheinen, wichtige Zeit in Anspruch nehmen, die für die Versorgung von akut und schwer Erkrankten fehlt.

Rezept- & Überweisungsservice Tel.: 0 52 71 / 97 40 20

Hinterlassen Sie auf dem Anrufbeantworter folgende Informationen: Ihren Namen und Ihr Geburtsdatum und den Namen des Medikamentes

Dieser Service steht nur Patienten unserer Praxis zur Verfügung. Rezepte können nur bedient werden, wenn die Chipkarte im Quartal bereits vorgelegt wurde. In der Regel stehen die angeforderten Rezepte bei Bestellungen werktags am folgenden Tag, bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen am Nachmittag des nächsten Werktages zur Abholung bereit.

Bitte beachten Sie unsere Urlaubszeiten. Zu diesen Zeiten werden Bestellungen nicht entgegengenommen.